Jávea: Genießen Sie Wind, Sonne und herrliche Buchten

Wenn wir einen Ort für unseren Urlaub suchen, wählen wir normalerweise einen mit viel Zulauf, weil wir meinen, dass es die besten sind. Das ist aber nicht immer so und Jávea ist ein gutes Beispiel dafür.

Jávea ist eine Gemeinde in der Provinz Alicante im Landkreis Marina Alta mit einer Einwohnerzahl von etwa 27.000. Sie sticht durch die Schönheit ihrer natürlichen Umgebung hervor. Deshalb ist sie eine der besten Optionen, um an der Costa Blanca zum Urlaub machen.

Die Wirtschaft der Stadt stützt sich im Wesentlichen auf den Tourismus, so dass sie gerne Touristen empfängt und sie mit einer großen Herzlichkeit aufnimmt. Es gibt außerdem viel Landwirtschaft und Viehzucht, was der Gegend einen gewissen Reiz verleiht. Schließlich möchten wir darauf hinweisen, dass es in der Gegend auch eine starke Fischfangindustrie gibt, da der Ort über eine eigene Auktionshalle verfügt und eine große Seefahrertradition hat.

Wie wir bereits sagten, ist der Tourismus der Hauptmotor der lokalen Wirtschaft. Dazu kommt der Bausektor. Diese Branche bemüht sich, den Erfordernissen des Tourismussektors nachzukommen, damit es im Sommer genügend Häuser und Wohnungen zum Mieten gibt.

Jávea ist, wie wir bereits gesagt haben, eine Stadt mit viel Charme und einer eigenen, sehr charakteristischenPersönlichkeit. Aus diesem Grund kann es sein, dass sie Ihnen sehr gut gefällt oder überhaupt nicht zusagt, aber die meisten sind von ihr begeistert.

Man sollte nicht vergessen, dass die Gegend nicht nur aus Strand besteht, sondern auch Berge beherbergt, unter denen der Berg Montgó mit einer Höhe von über 750 m hervorsticht. Viele Leute glauben, dass die Costa Blanca nur aus langen Sandstränden besteht, aber Jávea ist viel mehr als das. Tatsächlich versicherte Sorolla, dass sie eine der besten Gegenden in Spanien sei, um zu malen, da ihre Landschaften unheimlich inspirierend seien. Ohne Zweifel ist sie eine der schönsten Gegenden in Spanien.

Wenn Sie allerdings gerne am Strand sind, kommen Sie hier auch auf Ihre Kosten. Besonders erwähnenswert sind die Cala Blanca, La Barraca, die Cala Granadella und die Cala Ambolo. Es handelt sich dabei um Buchten, die nicht schwer zu erreichen sind.

Die Altstadt ist sehr schön, sie hat ihren mittelalterlichen Stil bewahrt. Ihre Straßen sind gepflastert und die kleinen Häuser aus Stein. Es herrscht ein sehr typisches mediterranes Ambiente. Die Kirche-Festung St. Bartholomäus ist zwar eine Kirche, außen aber eine Festung, was eine merkwürdige und auffallende Kombination darstellt.

Strände von Jávea

Die Cala Blanca ist eine der schönsten Buchten der Ortschaft, die aus zwei nebeneinanderliegenden Buchten mit Kieseln und Felsen besteht. Sie sind leicht zugänglich, so dass Sie nicht lange brauchen, um dorthin zu gelangen.

La Barraca ist eine weitere Kieselbucht mit guter Aussicht auf eine hübsche Insel. Sie ist einer der besten Orte zum Tauchen und man kann vom Aussichtspunkt Cruz del Portitxol leicht dorthin gelangen. Wenn Sie allerdings den Spaziergang nicht machen möchten, können Sie auch mit dem Auto dorthin gelangen.

Die Cala de Granadella verfügt über türkisblaues Wasser und eignet sich hervorragend zum Tauchen. Sie gehört zu den Lieblingsbuchten der Einwohner von Jávea, welche die Gegend am besten kennen. Da sie leicht zugänglich ist und zu den Besten gehört, sind allerdings meist recht viele Leute dort.

Die Cala Ambolo ist die schönste Bucht von Jávea, vor allem wegen der wunderschönen Farbe ihres Wassers. Hier sind meistens wenig Leute, so dass man sich herrlich hinlegen und die Meeresbrise genießen kann.

Feste in Jávea

Es gibt viele Feste, an denen man teilnehmen kann, wie das des San Antón, der Karneval (der noch neu, aber sehr lustig ist), Ostern mit der Leidensgeschichte von Jesus und das Fest des San Vicente Ferrer, dem Schutzpatron der Comunidad Valenciana. Das Hochtragen von Jesus, dem Nazarener, (der Schutzpatron von Jávea und Hauptperson der größten Feste des Ortes) ist in der Gegend gut bekannt und ebenfalls sehr empfehlenswert. Tradition sind auch die Johannisfeuer und die Feste der Mauren und Christen. Das lustigste von allen ist aber das lebende Schachspiel, das man im Hafen von Jávea feiert. Es handelt sich dabei um eine Aufführung von Kindern.

Bilder von Jávea

Gemeindeverwaltung von Jávea

Wir empfehlen, das Tourismusbüro aufzusuchen, das sich genau gegenüber dem Rathaus befindet. Dort kennt man sich am besten mit der Gegend aus.

Wir empfehlen ebenfalls einen Besuch der Markthalle und des Parks Montaner. Schließlich möchten wir darauf hinweisen, dass Jávea eine Gemeinde mit Eigentümlichkeiten ist, so dass Sie genau wissen sollten, was Sie suchen, bevor Sie dorthin reisen. Sehr wahrscheinlich wird es Ihnen dort aber sehr gut gefallen.

Zusammengefasst ist Jávea eine reizende Gegend, die große Geister, wie Sorolla, inspiriert hat und es weiterhin tut. Aus diesem Grund sollten Sie sich ihre Orte und versteckten Buchten abseits der Massen nicht entgehen lassen. Jávea ist eine Ortschaft mit enormen Reizen und es wäre wirklich schade, wenn Sie sie nicht kennen lernen würden. Reservieren sie also gleich bei Plusholidays und starten Sie Ihren Traumurlaub. Denken Sie daran, dass die besten Plätze diejenigen erhalten, die frühzeitig reservieren.